Wenn der Harndrang lästig wird -

Rechtzeitig gegensteuern.

Häufige Toilettenbesuche können den Alltag sehr einschränken: man fühlt sich nur wohl, wenn eine Toilette in der Nähe ist. Nachts kann man nur noch selten bis gar nicht durchschlafen. Die meisten Betroffenen sprechen ungern darüber. Dabei kennen sehr viele Männer und Frauen diese Beschwerden.

Eine weitere Ursache für häufigen Harndrang kann auch eine akute Harnwegs- bzw. Blaseninfektion sein. Diese äußert sich zwar ebenfalls durch gesteigerten Harndrang, wird jedoch bakteriell verursacht. Bei einer Blaseninfektion treten typischerweise Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen auf. Zudem fühlt man sich oft krank und geschwächt.

Selbst aktiv werden gegen häufigen Harndrang

Die Ursachen des vermehrten Harndrangs können vielfältig sein. Eine überaktive Blase oder eine gutartig vergrößerte Prostata gehen mit häufigem Harndrang einher. Wichtig zu wissen ist, dass diese Beschwerden im Laufe der Zeit zunehmen. Warten Sie zu lange, helfen oft nur noch chemische Medikamente – häufig mit Nebenwirkungen. Daher lohnt es sich frühzeitig aktiv zu werden z. B. mit pflanzlichen Arzneimitteln auf Basis von einzigartigem Uromedic® Kürbissamen.

GRANUFINK® erhalten Sie rezeptfrei in jeder Apotheke.
Kaufen Sie Ihr Produkt in der Apotheke Ihres Vertrauens direkt in Ihrer Nähe:

Unsere GRANUFINK® Produkte können Sie in jeder stationären Apotheke kaufen.

Für Informationen über unsere Produkte in der Schweiz besuchen sie bitte www.granufink.ch und für Informationen in Deutschland besuchen Sie bitte www.granufink.de , oder fragen sie direkt bei Ihrer lokalen Apotheke nach

Weitere
Für Fachkreise