ICH KANN

ETWAS GEGEN EINE VERGRÖSSERTE
PROSTATA TUN.

Erfahren Sie alles Wichtige rund um die Prostata sowie zu häufig auftretenden Beschwerden.

Die meisten Männer nehmen die Prostata erst richtig wahr, wenn Beschwerden auftreten – bis dahin verrichtet sie unauffällig ihren Dienst. In diesem Artikel gehen wir genauer auf die Funktion der Prostata, deren Anatomie und auf mögliche Beschwerden ein.

Was ist die Prostata?

Folglich bestimmt die Funktion der Prostata die Anatomie und Lage dieses bedeutsamen Organs. Die Prostata befindet sich unterhalb der Harnblase und umschließt ringförmig einen Teil der Harnröhre. Dieser Abschnitt der Harnröhre wiederum liegt zwischen den beiden Schließmuskeln. So kann die Prostata über den Enddarm ertastet werden, was vor allem für die Vorsorge sehr wichtig ist.

Die Funktion der Prostata

Die Prostata hat eine doppelte Funktion: Zum einen produziert sie ein Sekret, das beim Samenerguss die Spermien beweglich macht, die über die Samenleiter von den Hoden in die Prostata des Mannes gelangen. Zum anderen zieht sie sich beim Samenerguss kräftig zusammen, sodass das produzierte Sekret ausgestoßen wird. Gleichzeitig übt sie auch Druck auf die Samenblasen aus und unterstützt so diese dabei, ihr Sekret abzusondern. Die Prostata erfüllt damit also eine wichtige Funktion bei der Fortpflanzung.

Wo liegt die Prostata?

Folglich bestimmt die Funktion der Prostata die Anatomie und Lage dieses bedeutsamen Organs. Die Prostata befindet sich unterhalb der Harnblase und umschließt ringförmig einen Teil der Harnröhre. Dieser Abschnitt der Harnröhre wiederum liegt zwischen den beiden Schließmuskeln. So kann die Prostata über den Enddarm ertastet werden, was vor allem für die Vorsorge sehr wichtig ist.

Mögliche Erkrankungen der Prostata

Schon ab dem 30. Lebensjahr kann die Prostata des Mannes allmählich an Volumen zunehmen. Diese gutartige Vergrößerung der Prostata heißt in der Fachsprache benigne Prostatahyperplasie (BPH). Sie ist nicht bedrohlich, kann jedoch erhebliche Einschränkungen im Alltag, wie zum Beispiel Probleme beim Wasserlassen, mit sich bringen. Denn je größer die Prostata wird, desto stärker drückt sie auf die Harnröhre, die sich dadurch verengt. Zu den typischen Symptomen gehören in der Folge:

  • häufiger nächtlicher Harndrang
  • verzögerter Beginn des Wasserlassens
  • schwacher Harnstrahl
  • Nachtröpfeln
  • das Gefühl der unvollständigen Blasenentleerung

Diese und weitere Symptome können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. So gehören zum Beispiel Schlafstörungen und damit einhergehend eine belastende Müdigkeit auch tagsüber zu häufig auftretenden Folgen. Diese müssen Sie jedoch nicht hinnehmen: Je eher Sie handeln, desto eher lässt sich eine Behandlung mit synthetischen Wirkstoffen (und damit einhergehenden potenziellen Nebenwirkungen) hinauszögern. Denn auch traditionelle, pflanzliche Arzneimittel wie GRANUFINK® Prosta forte können zur Behandlung von Prostata-Blasenbeschwerden genommen werden, ohne dass schwerwiegende Nebenwirkungen bekannt sind. Erfahren Sie hier mehr darüber, was Sie gegen die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata tun können.

GRANUFINK® Prosta forte
WENIGER MÜSSEN, BESSER KÖNNEN.

Für Männer, denen Lebensqualität wichtig ist und die aktiv etwas für Ihre Prostata- und Blasengesundheit tun möchten.

Jetzt informieren

GRANUFINK® erhalten Sie rezeptfrei in jeder Apotheke.
Kaufen Sie Ihr Produkt in der Apotheke Ihres Vertrauens direkt in Ihrer Nähe:

Unsere GRANUFINK® Produkte können Sie in jeder stationären Apotheke kaufen.

Für Informationen über unsere Produkte in der Schweiz besuchen sie bitte www.granufink.ch und für Informationen in Deutschland besuchen Sie bitte www.granufink.de , oder fragen sie direkt bei Ihrer lokalen Apotheke nach

Weitere
Für Fachkreise